‹ Zurück

Schulanlage Felsberg Luzern

Projektwettbewerb Gesamtsanierung und Ausbau 2010

Das Felsbergschulhaus von Emil Jauch bleibt in seinem äusseren und inneren Bestand mit wenigen Ausnahmen enthalten. Reversible Einbauten im Inneren erlauben eine Anpassung an die aktuellen Nutzungsanforderungen. Die notwendigen energetischen Massnahmen beschränken sich auf solche, welche weder das architektonische Konzept des Bestandbaus, noch wertvolle, schützenswerte Oberflächen beeinträchtigen. Trotzdem wird eine Annäherung an die heutige Energieeffizienz angestrebt.

Die nicht mehr benötigte Hauswartwohnung bietet neu Platz für die Schulbibliothek an zentraler Lage. Der Ersatzneubau an der Felsbergstrasse 18, schafft Platz für zwei Kindergärten und das Betreuungsangebot.

Der Park wird von unschönen Zutaten der letzten Jahre befreit und in den befestigten Plätzen auf den ursprünglichen Stand zurückgeführt. Die Blickrichtung zur Stadt und zum Pilatus wird durch die Geometrie des Neubaus unterstützt und die Annäherung der durch die Felsbergstrasse getrennten Anlageteilen wird gefördert.